Gebänderte Heidelibelle – Sympetrum pedemontanum

Die Gebänderte Heidelibelle im Profil / engl: Banded Darter

Wissenschaftlich: Sympetrum pedemontanum (Müller in Allioni, 1766)

Gattung : Sympetrum – Heidelibellen

Familie : Libellulidae – Segellibellen

Überfamilie : Libelluloidea – Segellibellenartige
Unterordnung : Anisoptera – Großlibellen
Ordnung : Odonata – Libellen

Sympetrum pedemontanumSympetrum pedemontanum

Sympetrum pedemontanum, Männchen       Sympetrum pedemontanum, Weibchen

Wissenswertes:
Die Gebänderte Heidelibelle ist eine kleinere Heidelibelle, ursprünglich mehr östlich verbreitet.

Merkmale:
Die Gebänderte Heidelibelle erreicht lediglich eine Körperlänge von 28-35 mm, bei einer Flügelspannweite von 45-55 mm.
Sympetrum pedemontanum - male Beide Geschlechter haben komplett schwarze Beine, besitzen auffallende breite, braune Flügelbinden von in etwa der Mitte eines jeden Flügels bis kurz vor das Flügelmal, was die Art in Mitteleuropa unverwechselbar macht. Adulte Gebänderte Heidelibellen Männchen haben ein rotes Abdomen und rosa bis rote Flügelmale. Junge Männchen haben gelb-weiße Flügelmale. Die Körperfarbe der Weibchen ist gelb-braun, die Flügelmale gelb-weiß. Die Legescheide der Weibchen liegt flach am Körper an.

Bevorzugter Lebensraum:
Die Gebänderte Heidelibelle besiedelt vorwiegend vegetationsreiche, kleinere flache Stillgewässer, gelegentlich ist sie aber auch in Sumpfgebieten oder an Flussauen anzutreffen.

Flugzeit:
Juli bis September.

Rote Liste Deutschland: RL 2 = stark gefährdet
Rote Liste Österreich: VU = verletzlich
Rote Liste Schweiz: CR = vom Aussterben bedroht

Besonderheiten:
Trotz Flügelbänderung ist die Gebänderte Heidelibelle sehr unauffällig. Die Art ist recht klein, fliegt gerne nahe über dem Boden und wird dort durch „Somatolyse“ (Verschmelzung mit der Umgebung) fast „unsichtbar“.

Weitere Fotos von Sympetrum pedemontanum:

Sympetrum pedemontanumSympetrum pedemontanum_male

Sympetrum pedemontanum_femaleSympetrum pedemontanum Tandem

Sympetrum pedemontanum-TandemSympetrum pedemontanum male immature

Sympetrum pedemontanum-femaleSympetrum pedemontanum - female

Sympetrum pedemontanum - maleSympetrum pedemontanum - female

Sympetrum pedemontanum - male _IMGSympetrum pedemontanum - male

Sie sind hier: ” Libellenarten ” –>>Unterordnung ” Großlibellen ” –>> Familie ” Segellibellen ” –>> Gattung “Heidelibellen” –>> Artbeschreibung  / Steckbrief” Gebänderte Heidelibelle – Sympetrum pedemontanum

Weitere Libellenarten unserer Segellibellen sortiert nach Gattungen

Gattung = Libellula – Segellibellen:

Vierfleck – Libellula quadrimaculata

Plattbauch – Libellula depressa

Spitzenfleck – Libellula fulva

Gattung = Orthetrum – Blaupfeile:

Großer Blaupfeil – Orthetrum cancellatum

Kleiner Blaupfeil – Orthetrum coerulescens

Südlicher Blaupfeil – Orthetrum brunneum

Östlicher Blaupfeil – Orthetrum albistylum

Gattung = Sympetrum – Heidelibellen:

Blutrote Heidelibelle – Sympetrum sanguineum

Gemeine Heidelibelle – Sympetrum vulgatum

Große Heidelibelle – Sympetrum striolatum

Schwarze Heidelibelle – Sympetrum danae

Gefleckte Heidelibelle – Sympetrum flaveolum

Frühe Heidelibelle – Sympetrum fonscolombii

Südliche Heidelibelle – Sympetrum meridionale

Sumpf-Heidelibelle – Sympetrum depressiusculum

Gattung = Leucorrhinia – Moosjungfern:

Große Moosjungfer – Leucorrhinia pectoralis

Kleine Moosjungfer – Leucorrhinia dubia

Zierliche Moosjungfer – Leucorrhinia caudalis

Nordische Moosjungfer – Leucorrhinia rubicunda

Östliche Moosjungfer – Leucorrhinia albifrons

Gattung = Crocothemis – Feuerlibellen:

Feuerlibelle – Crocothemis erythraea

oder

<<— zurück zur Gesamtübersicht “ Libellenarten „

 

Literaturhinweise:
K. Sternberg, R. Buchwald (2000): Die Libellen Baden-Württembergs Bd. 2, Eugen Ulmer, ISBN 3-8001-3514-0
K.-D. B. Dijkstra (2006): Field Guide to the Dragonflies of Britain and Europe. British Wildlife Publishing, ISBN 0-953139948
H. Bellmann (2007): Der Kosmos Libellenführer (Die Arten Mitteleuropas sicher bestimmen). Franckh-Kosmos, ISBN 978-3440106167
A. Lehmann, J.H. Nüß (1998): Libellen – Bestimmungsschlüssel für Nordeuropa, Mitteleuropa und Frankreich, Deutscher Jugendbund für Naturbeobachtung, ISBN 3-923376-15-4