GdO-Tagung 2017

36. Jahrestagung der Libellenkundler findet 2017 in Berlin statt

Die Gesellschaft deutschsprachiger Odonatologen e.V. GdO lädt ein

Hallo meine lieben Libellen-Freunde, Freunde der GdO und Interessierte,

die 36. Jahrestagung der Gesellschaft deutschsprachiger Odonatologen (GdO e.V.) findet vom 17. bis 19. März 2017 in der Freien Universität Berlin, in Kooperation mit dem Institut für Biologie, Abteilung Evolutionsbiologie statt. Informationen zur Anreise, Zimmerreservierung, Tagungsprogram,Tagungsanmeldung, der in etwa zu erwartenden Kosten und allerhand weitere Informationen zur Tagung in Berlin, findet ihr auf der Seite der eigens dafür eingerichteteten Tagungsseite der GdO.  Für die Teilnahme ist keine Mitgliedschaft notwendig, jedoch ist eine vorherige Anmeldung zur Tagung hilfreich und obendrein etwas günstiger. Ich würde mich sehr freuen, den einen oder anderen Libellenfreund, den ich bereits durch Mails oder über eine der verschiedenen Online-Plattformen kenne, auf der Tagung einmal persönlich zu treffen.

Fotografiert auf Gran Canaria, Sept 2015: Gefleckter Wasserfallkreuzer

 

Was denn, ihr kennt die GdO nicht? 

Sicherlich ist den meisten meiner LibellenWissen-Besucher schon aufgefallen, dass ich in verschiedenen Artikeln immer wieder einmal die GdO erwähne, so z.B. in vielen Artsteckbriefen der europäischen Libellen und eben auch hier im LibellenWissen-Blog.

Die GdO erarbeitete unter anderem gerade gemeinsam mit vielen Helfern einen Verbreitungsatlas der Libellen Deutschlands. Ferner bringt die GdO halbjährlich die Zeitschrift Libellula heraus, in der stets die neuesten Erkenntnisse der Wissenschaft publiziert sind und vieles mehr. Die Erforschung von Libellen wird wenig bis fast gar nicht gefördert, also kaum finanziert, wird zumeist auf ehrenamtlicher Basis durchgeführt.

In jedem Jahr findet eine Tagung statt, zu der Libellenkundler aus dem gesamten Europa zusammentreffen, gelegentlich aber auch Besucher aus der ganzen Welt daran teilnehmen oder gar ein Referat abhalten. Diese jährlichen Tagungen sind für mich das highlight vor einer jeden Saison. Ich war schon auf Tagungen, bei denen es mir schwer fiel still zu sitzen ohne dabei einzuschlafen, die GdO Tagung ist anders. Spannendes aus dem Reich der Libellen und das nicht nur unserer heimischen Arten, wissen mich so zu begeistern, dass ich die Tagung am Ende immer mit ein wenig Frust verlasse, da mir anschließend immer bewusst wird, dass ich eigentlich so gut wie gar nichts weiß, bzw. andere Kontinente eine wesentlich größere Artenvielfalt besitzen. Ich hoffe mir eines Tages meinen Traum, eine längere Asienreise anzutreten, erfüllen zu können. Bis dahin beschäftige ich mich halt weiterhin intensiv mit unseren heimischen Arten und den Arten des europäischen Auslands, denn auch da gibt es immer wieder Neues zu entdecken.

Aufgenommen in der Türkei: Seedrache

 

Ich möchte mich an dieser Stelle ganz herzlich bei den Mitgliedern der GdO bedanken, welche mir stets mit Rat und Tat zur Seite stehen, mich auf Fehler aufmerksam machen, mir bei Publikationen behilflich sind und vieles mehr. Allen voran, meinen herzlichen Dank an Hansruedi Wildermuth, Andreas Martens, Hanns-Jürgen Roland, Falk Petzold, André Günther, Oliver Brauner und Rüdiger Mauersberger. Danke Männer, ihr seid spitze!

Ganz besonders herzlich bedanken möchte ich mich auch bei allen Libellenkundlern und Fotografen für die großartige Unterstützung bei der Vervollständigung der Artprofile:

Ohne eure Fotos wären viele Artensteckbriefe noch leer!

Ich suche weiterhin Fotos und freue mich auf eure Mails!

Vielen Dank, Ihr / euer Andreas Thomas Hein