Veranstaltungstipp – Naturkundemuseum Berlin und mehr

Achtung liebe Libellen-Freunde,

die Entomologische Gesellschaft, ORION-Berlin lädt ein:

Am 12. Januar 2016 hält Michael Laaß (Universität Duisburg-Essen) im Naturkundemuseum Berlin einen äußerst interessanten Vortrag:

„Die Libellen – ein evolutionäres Erfolgsmodell

Die Libellen (Odonata) zählen zu den sogenannten „lebenden Fossilien“, denn ihr Grundbauplan hat sich seit einem erdgeschichtlich sehr langen Zeitraum kaum verändert. Zu den karbonzeitlichen Vorläufern der Libellen, welche als Protodonata zusammengefasst werden, zählen u.a. auch die spektakulären Riesenlibellen (Meganeuridae) mit bis zu 72 cm Flügelspannweite.
Neue Fossilfunde deuten nun darauf hin, dass nicht nur der Bauplan der Libellen über hunderte von Millionen Jahren nahezu unverändert überdauert hat, sondern auch ihr Fortpflanzungs- und Eiablageverhalten.“ 

Ich würde mich freuen den Einen oder Anderen von euch dort begrüßen zu dürfen.

Die Terminankündigung wurde der Homepage der ORION-Berlin entnommen.

_____________________________________________________

2. Veranstaltungstipp!
Bestimmung und Ökologie von Libellenlarven und deren Exuvien

am 20. und 21. Februar 2016 findet in Höxter unter der Leitung von Dr. Matthias Lohr ein Exuvien-Seminar statt. Der Veranstaltungsort ist genau wie in den vergangenen Jahren in der Hochschule Ostwestfalen-Lippe in Höxter, Raum 6503. Eine Hinweisbeschilderung findet sich ab dem Mensaparkplatz. Teilnehmen können maximal 18 Personen, die Teilnahme ist frei. Das Seminar beginnt am Samstag um 9:30 Uhr und endet am Sonntag gegen 15:30 Uhr. Kaffee und Tee werden während der Pausen angeboten.

Ziel des Seminars: Die Teilnehmenden – ob Anfänger oder Fortgeschrittene – sollen in die Lage versetzt werden, selbständig Exuvien zu bestimmen. Darüber hinaus sollen Einblicke in die Lebensweise und in die Ökologie von Libellen sowie in die Methodik des Exuviensammelns vermittelt und ein Überblick über die derzeitige aktuelle Literatur zu diesem Thema gegeben werden.

Inhalte und Fragestellungen
• Kurze Einführung in die Biologie und Ökologie der Libellen.
• Was ist das Besondere an Libellenlarven? Ein Einblick in deren Lebensweise.
• Vermittlung der wesentlichen Fachtermini.
• Einführung in die Bestimmung von Exuvien und Libellenlarven.
• Erlernen des selbständigen Bestimmens der Exuvien (unter Anleitung).
• Wo und wie kann man Exuvien finden, wie kann man am sinnvollsten vorgehen und welche Möglichkeiten zum wissenschaftlichen Auswerten gibt es?
• Autökologische und synökologische Untersuchungen, Fragestellungen
• Welche Bedingungen beeinflussen das Vorkommen bestimmter Arten? Wie ist ihr Lebenszyklus?  Wie verbreiten sie sich?

Den Teilnehmenden wird die Möglichkeit gegeben eine Vergleichssammlung anzulegen. Falls vorhanden, sollten auch eigene Exuvien zur (Nach-)Bestimmung mitgebracht werden. Wer Pinzetten oder Präparierbestecke (Nadeln, Pinsel etc.) besitzt, bringe diese bitte mit. Für Teilnehmende, die noch keine Bestimmungsliteratur besitzen, sind Bestimmungsschlüssel vorhanden.
Wir empfehlen folgende Literatur GERKEN, B. & STERNBERG, K. (1999): Die Exuvien europäischer Libellen. – Höxter, Jena: Arnika & Eisvogel. ISBN 3-9805700-4-5. HEIDEMANN, H. & SEIDENBUSCH, R. (2002): Die Libellenlarven Deutschlands. – Keltern: Goecke & Evers. BROCHARD, C., GROENENDIJK, D., VAN DER PLOEG, E. & TERMAAT, T. (2012): Fotogids Larvenhuidjes van Libellen. – KNNV uitgeverij, Zeist.
Unterkunft Auskunft erteilt das Fremdenverkehrsamt Höxter, Historisches Rathaus, D-37671 Höxter, Tel.: +49 (0)5271 / 963 431, preiswerte Unterkünfte gibt es auch im Internet unter <http:// www.hoexter.de>. Übernachtungen sind zum Beispiel hier möglich: Hoffmann von Fallersleben-Jugendherberge Höxter, An der Wilhelmshöhe, D-37671 Höxter, Tel. +49(0)5271 / 22 33, Lage direkt neben der Uni Hotel „Corveyer Hof“, Westerbachstr. 29, D
37671 Höxter, Tel. +49(0)5271 / 97 710; ca. 10 Fußminuten zur Uni
Informationen Dr. Mathias Lohr, Email: <mathias.lohr@hsowl.de>
Anmeldung LNU, Heinrich-Lübke-Str. 16, D-59759 Arnsberg, Tel.: +49(0)2932 / 42 01, Email: <lnu. nrw@t-online.de>

Mathias Lohr

Die Terminankündigung wurde der Homepage der Hochschule Ostwestfalen-Lippe entnommen.

__________________________________________________________

Ich wünsche allen Libellen-Freunden eine schöne Adventszeit!

Herzliche Güße, euer Andreas Thomas Hein