Kleine Pechlibelle – Ischnura pumilio

Steckbrief / Artbeschreibung: Kleine Pechlibelle

engl: Scarce Blue-tailed Damselfly or Small Bluetail

Wissenschaftl. Name: Ischnura pumilio (Charpentier, 1825)

Gattung : Ischnura – Pechlibellen

Familie : Coenagrionidae – Schlanklibellen

Überfamilie : Coenagrionoidea –  Schlanklibellenartige
Unterordnung : Zygoptera – Kleinlibellen
Ordnung: Odonata – Libellen

Ischnura pumilioIschnura pumilio

Ischnura pumilio, Männchen                      Ischnura pumilio, Weibchen

Wissenswertes:
Die Kleine Pechlibelle zählt zu den Spezialisten für neu entstandene Gewässer mit geringer Vegetation und verschwindet wieder, sobald die Gewässer stärker verwachsen sind. Ein Grund dafür, weshalb die Kleine Pechlibelle als ausgesprochene Pionierart gilt.

Merkmale:
Mit 25-30mm Körperlänge und einer Flügelspannweite von rund 35mm ist die Kleine Pechlibelle nach der Zwerglibelle unsere kleinste Art. Die Männchen ähneln ihrer Schwesternart, der Großen Pechlibelle sehr, sind jedoch weniger farbintensiv, meist ins grünliche gehend. Das hellblaue „Schlusslicht“ liegt nicht im 8. sondern im 9. und im Enddrittel des 8. Segments. Ischnura elegans und Ischnura pumilio im Vergleich Die Weibchen unterscheiden sich deutlich von ihrer Schwesternart. Sie sind vorerst am Thorax meist leuchtend orange und färben sich dann unscheinbar graugrün. Ihnen fehlt die hintere Hellblaufärbung am 8. Hinterleibssegment völlig.

Ischnura pumilio - female immature - IMG_7689Ischnura pumilio - female _IMG_77

Bevorzugter Lebensraum:
Die Kleine Pechlibelle besiedelt Kiesgruben, Lehmtümpel, Überschwemmungsgewässer, manchmal auch mit Wasser gefüllte Fahrspuren.

Flugzeit:
Mai bis September.

Rote Liste Deutschland: RL V = Art der Vorwarnliste
Rote Liste Österreich: NT = potenziell gefährdet
Rote Liste Schweiz: LC = nicht gefährdet

Besonderheiten:
Die Kleine Pechlibelle kann in warmen Sommern, aufgrund einer ca. 10-12 wöchigen Entwicklungszeit, 2 Generationen im Jahr hervorbringen.

Weitere Fotos von Ischnura pumilio:

ischnura-pumilio-kopula_imgIschnura pumilio

ischnura_pumilio_f_img_1981Ischnura pumilio - female - blue

Ischnura pumilioIschnura pumilio

ischnura-pumillio-m-2Ischnura pumillio - male

Ischnura pumilio_kop_2605Ischnura pumilio - female - img_8403

Ischnura pumilio - male_img_8Ischnura pumilio - female - img_8413

Ischnura pumilio - male - juvenilIschnura pumilio - female - juvenil

Ischnura pumilio - femaleIschnura pumilio - female - juvenil

Weitere Arten unserer Schlanklibellen sortiert nach Gattungen:

Gattung = Rubinjungfern – Ceriagrion :

Zarte Rubinjungfer – Ceriagrion tenellum

Gattung = Azurjungfern – Coenagrion:

Hauben-Azurjungfer – Coenagrion armatum

Speer-Azurjungfer – Coenagrion hastulatum

Sibirische (Bileks) Azurjungfer – Coenagrion hylas

Mond-Azurjungfer – Coenagrion lunulatum

Helm-Azurjungfer – Coenagrion mercuriale

Vogel-Azurjungfer – Coenagrion ornatum

Hufeisen-Azurjungfer – Coenagrion puella

Fledermaus-Azurjungfer – Coenagrion pulchellum

Gabel-Azurjungfer – Coenagrion scitulum

Gattung = Becherjungfern – Enallagma :

Gemeine Becherjungfer – Enallagma cyathigerum

Gattung = Granataugen – Erythromma

Saphirauge / Pokaljungfer – Erythromma lindenii

Großes Granatauge – Erythromma najas

Kleines Granatauge- Erythromma viridulum

Gattung = Pechlibellen – Ischnura :

Große Pechlibelle – Ischnura elegans

Kleine Pechlibelle – Ischnura pumilio

Gattung = Zwerglibellen – Nehalennia :

Zwerglibelle – Nehalennia speciosa

Gattung = Adonislibellen – Pyrrhosoma :

Frühe Adonislibelle – Pyrrhosoma nymphula

oder

<<— zurück zur Übersicht Deutschlands „Libellenarten“

Literaturtipps:

K. Sternberg, R. Buchwald (1999): Die Libellen Baden-Württembergs Bd. 1, Eugen Ulmer, ISBN 3-8001-3508-6

K.-D. B. Dijkstra (2006): Field Guide to the Dragonflies of Britain and Europe. British Wildlife Publishing, ISBN 0-953139948

H. Bellmann (2007): Der Kosmos Libellenführer (Die Arten Mitteleuropas sicher bestimmen). Franckh-Kosmos, ISBN 978-3440106167