Federlibellen – Platycnemididae

Die Familie Platycnemididae Yakobson & Bianchi, 1905 (Federlibellen)

Englisch: White-legged Damselflies

Unterordnung: Kleinlibellen – Zygoptera

Ordnung: Libellen – Odonata

Die Federlibellen (Platycnemididae) bilden eine Familie innerhalb der Unterordnung Kleinlibellen (Zygoptera) und ähneln den Schlanklibellen sehr.

Federlibellen stehen den Schlanklibellen auch verwandtschaftlich recht nah und werden daher oft für Azurjungfern (Coenagrion) gehalten bzw. mit ihnen verwechselt. Augenscheinlich die sichersten Unterscheidungsmerkmale sind jedoch der doppelte schwarze Längsstrich (Humeralstreifen) auf der Brust (Thorax) und die federartigen, mit langen Härchen besetzten mittleren Beinschienen (Tibien) am 2. und 3. Beinpaar, die für ihren Familiennamen verantwortlich sind. Weltweit ist die Familie der Federlibellen (Platycnemididae) mit 43 Gattungen und 430 Arten vertreten. Am weitesten verbreitet ist die Gattung Platycnemis, welche auch die einzige in Europa vorkommende Gattung mit 6 Arten darstellt. In Mitteleuropa, also in unserer Region (Deutschland, Österreich, Schweiz) ist die Gattung lediglich mit einer einzigen Art vertreten. 

Die einzige Art der Federlibellen in Mitteleuropa:

Platycnemis pennipes – Blaue Federlibelle  Platycnemis pennipes aus der Familie Federlibellen

Weitere Federlibellen-Arten in Europa:

Platycnemis subdilatata Selys, 1849 – Mahgreb Federlibelle (Kanarische Inseln, Südwest Iberien/Spanien, Portugal)
Platycnemis dealbata Selys in Selys & Hagen, 1850 – Ivory Featherleg (Türkei, Russland, Georgien)
Platycnemis acutipennis Selys, 1841 – Orange Federlibelle (Frankreich, Iberien)
Platycnemis latipes Rambur, 1842 – Weiße Federlibelle (Frankreich, Iberien)
Platycnemis nitidula (Brullé, 1832) – Illyrische Federlibelle (Südosteuropa)

<<— zurück zur Gesamtübersicht “ Libellenarten Mitteleuropas“

oder <<— zur Übersicht  ”aller Libellenarten Europas”

Literatur:

Martens, A. (1996): Die Federlibellen Europas – Platycnemididae. Die Neue Brehm-Bücherei Bd. 626, Westarp-Wissenschaften, ISBN 3-89432-458-9

H. Bellmann (2007): Der Kosmos Libellenführer (Die Arten Mitteleuropas sicher bestimmen). Franckh-Kosmos, ISBN 978-3440106167

K. Sternberg, R. Buchwald (1999): Die Libellen Baden-Württembergs Bd. 1, Eugen Ulmer, ISBN 3-8001-3508-6

Robert, Paul-A. (1959)  Die Libellen (Odonaten), Kummerly & Frey, Geographischer Verlag Bern, (Antiquariat)

Schiemenz, H. (1953): Die Libellen unserer Heimat, Urania-Verlag. (Antiquariat)