April 2013, die Rückkehr der Winterlibellen

Das Warten auf den Beginn der Libellensaison 2013 ist beendet

Winter ade oder alle Jahre wieder

Libellen im April 2013, Winterlibellen und Frühe Adonislibellen ……

Hallo meine lieben Libellenfreundinnen und Libellenfreunde,

wie in den vergangenen Jahren werde ich euch auch im Frühjahr 2013 über die in den Monaten April und Mai, dann bereits schlüpfenden Libellen-Arten informieren. Dazu hoffe ich natürlich wieder auf eure rege Beteiligung. Bitte meldet mir per Mail die Libellenarten, welche ihr in diesem Jahr erstmalig beobachten konntet und hier weiter unten in diesem Artikels noch nicht aufgelistet sind. Schaut bitte immer wieder mal vorbei, der Beitrag wird von April bis Mai 2013 ständig aktualisiert und im Juni leider nicht mehr, da die meisten Arten bis dahin geschlüpft sein sollten.

Den frisch hinzu gewonnenen Libellenfreund(inn)en möchte ich nicht vorenthalten, dass es tatsächlich Libellen gibt, die nicht, wie bei allen anderen Libellen-Gattungen sonst üblich, als Ei oder Larve überwintern. Die Winterlibellen schlüpfen bereits im Juli/August des Vorjahres und beziehen als flügfähiges Insekt während des Winters, oftmals mehrere Kilometer vom Schlupfgewässer entfernt, vom Wind geschützte Quartiere. In Mitteleuropa haben wir es mit 2 Winterlibellen-Arten der Gattung Sympecma (Winterlibelle), aus der Familie der Teichjungfern (Lestidae) zu tun, die da wären die Gemeine Winterlibelle und die sehr seltene Sibirische Winterlibelle.

In diesem Jahr sind die Libellen aufgrund des langen Winters etwas später dran, als das seit Libellenwissen.de online gegangen ist, der Fall war (2011 und 2012). Nein, das stimmt so nicht ganz.

Die ersten Winterlibellen wurden an einigen Gewässern beispielsweise in Brandenburg, Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen bereits in der ersten Märzwoche beobachtet. Könnt ihr euch daran erinnern, dass es Anfang März schon langsam nach Frühling aussah? Neben den Winterlibellen waren auch die ersten Bienen und Schmetterlinge wieder unterwegs, bevor der Winter sage und schreibe 6 Wochen lang seine Fortsetzung fand.

Seit dem 13. April 2013 erreichen mich nun Nachrichten aus fast allen Teilen Deutschlands, dass die Winterlibellen sich an den Teichen, Weihern, Mooren und sonstige für die Art typischen Fortpflanzungsgewässer eingefunden haben. So wurde auch ich am Sonntag im Brandenburgischen Teltow-Fläming fündig.  Nach einem überstandenen, recht hartnäckigen grippalem Infekt und trotz akuter Rückenbeschwerden ließ ich mich nicht davon abbringen, gemeinsam mit meinem Exkursionskumpamen Bernd Cegielka, raus aus Berlin in die Natur Brandenburgs zu fahren.

Neben dem Auffinden von ca. 30, hauptsächlich männlichen Winterlibellen, galt unser Interesse auch den Amphibien. Insbesondere wollten wir schauen ob die Moorfrösche bereits blau angelaufen sind. Wir trauten unseren Augen kaum, dass wir mehr Moorfrösche als Erdkröten und Grasfrösche zusammen gerechnet, erst hören und letztendlich auch sehen konnten.

Bei fast jedem Schritt durch das knietiefe Wasser flogen ein paar frisch geschlüpfte Schlammfliegen auf, die für mich stets als Vorboten der Emergenz verschiedener Arten an Frühjahrs-Libellen sind.

Ganz offensichtlich nutzen aber auch mindestens 2 Kranich-Pärchen und ein Rohrweihen-Pärchen das Gebiet als Brutrevier, so zogen wir uns ganz schnell aber vorsichtig,still und leise wieder zurück, ohne uns ernsthaft um besonders schöne Fotos zu bemühen. Nun gut, einige dokumentarische Aufnahmen haben wir dabei schon schießen können wie ihr hier seht. Zu meiner großen Überraschung auch diese Draufsicht von einen ganz besonders schönen, leider auch selten gewordenen Falter, dem Trauermantel. Es flogen neben her auch reichlich Zitronenfalter, C-Falter und sogar einige Tagpfauenaugen.

Die bis zum 31. Mai 2013 geschlüpften Libellenarten, welche LibellenWissen.de bekannt waren, findet ihr in der nun folgenden Auflistung.

 

Aus Baden-Württemberg (ohne Beleg aber glaubwürdig) und NRW (mit Fotobeleg) wurden mir am 18.4.2013 die ersten frisch geschlüpften Adonislibellen (Pyrrhosoma nymphula) gemeldet. Genau wie im Jahr 2012 war es mein Foto-Kumpel, Dr. Thomas Frankenhauser aus Düsseldorf, dem in der Nähe seines kleinen Gartenteichs die Beobachtung der ersten frisch geschlüpften Libelle der neuen Saisons gelang. Somit genau 1 Woche später (11.04.2012) als im Vorjahr und knapp 2 Wochen später (06.04.2011) als vor 2 Jahren.

1) Pyrrhosoma nymphula – Frühe Adonislibelle – 18.4.2013 in Nordrhein-Westfalen (06.04.2011/11.04.2012)

2) Ischnura elegans – Große Pechlibelle   – 21.4.2013  in Brandenburg (02.04.2011 /11. 04. 2012)

3 ) Cordulia aenea – Falkenlibelle – 26.4.2013 in Nordrhein-Westfalen + Bayern (11.04.2011 /24. 04. 2012)

4) Leucorrhinia rubicunda – Nordische Moosjungfer – 26.4.2013 in Bayern (11.04.2011 /20. 04. 2012)

5) Libellula quadrimaculata – Vierfleck – 26.4.2013 in Bayern (17.04.2011 /28. 04. 2012)

6) Coenagrion puella – Hufeisen-Azurjungfer – 01.05.2013 in Brandenburg (10.04.2011 /27.04.2012)

7) Enallagma cyathigerum – Gemeine Becherjungfer – 01.05.2013 in Hessen und in Niedersachsen (19.04.2011 / 27.04.2012)

8) Libellula depressa – Plattbauch – 01.05.2013, Ilse Rehn (Burgenland/Austria)  konnte ein bereits voll ausgefärbtes Männchen fotografieren. (18.04.2011 / 30.04.2012)

9) Coenagrion hastulatum – Speer-Azurjungfer – 01.05.2013 in NRW (24.04.2011 / 27.04.2012

10) Coenagrion lunulatum – Mond-Azurjungfer – 01.05.2013 in NRW (25.04.2011 / 28.04.2012)

11) Ischnura pumilio – Kleine Pechlibelle – 01.05.2013 im Kanton Aargau / Suisse (16.04.2011 /02.05.2012)

12) Gomphus vulgatissimus – Gemeine Keiljungfer – 02.05.2013 in NRW (18.04.2011 /26.04.2012)

13) Brachytron pratense – Früher Schilfjäger – 04.05.2013 in Brandenburg (10.04.2011 / 20.04.2012)

14) Coenagrion pulchellum – Fledermaus-Azurjungfer – 04.05.2013 in Brandenburg (21.04.2011 / 27.04.2012)

15) Libellula fulva – Spitzenfleck – 04.05.2013 in Brandenburg (06.04.2011 / 27.04.2012)

16) Erythromma najas – Großes Granatauge  – 05.05.2013 in Baden Württemberg (25.04.2011 /30.4.2012)

17) Leucorrhinia dubia – Kleine Moosjungfer – 05.05.2013 in Bayern (30.04.2011 / 30.04.2012)

18) Platycnemis pennipes – Blaue Federlibelle – 07.05.2013 in Brandenburg (11.04.2011 / 28.04.2012)

19) Leucorrhinia pectoralis – Große Moosjungfer – 08.05.2013 in Brandenburg (29.4.2011 / 30.04.2012)

20) Gomphus pulchellus – Westliche Keiljungfer – 08.05.2013 in Bayern (28.04.2011 / 03.05.2012)

21) Calopteryx splendens – Gebänderte Prachtlibelle – 09.05.2013 in Bayern (11.04.2011 / 29.04.2012)

22) Orthetrum cancellatum – Großer Blaupfeil – 09.05.2013 in Hessen (28.04.2011 / 04.05.2012)

23) Coenagrion armatum – Hauben-Azurjungfer – 10.05.2013 in Schleswig-Holstein ( ? ? 2011/ 03.05.2012)

24) Epitheca bimaculata – Zweifleck – 08.05.2013 in Brandenburg (25.04.2011 / 03.05.2012)

25) Leucorrhinia caudalis – Zierliche Moosjungfer – 11.05.2013 in Brandenburg  und erfreulicherweise am 14.05.2013 in Niedersachsen (08.05.2011 / 09.05.2012)

26)  Aeshna isoceles – Keilfleck-Mosaikjungfer – 14.05.2013 in Brandenburg (06.05.2011 / 30.04.2012)

27) Anax imperator – Große Königslibelle – 14.05.2013 in Hessen (30.04.2011 / 07.05.2012)

28) Anax parthenope – Kleine Königslibelle – 15.05.2013 in Brandenburg (13.05.2011 / 20.05.2012)

29)  Crocothemis erythraea – Feuerlibelle – 19.05.2013 in Brandenburg (07.05.2011 / 09.04.2012)

30) Aeshna grandis – Braune Mosaikjungfer – 19.052013 in Brandenburg (keine Meldung aus den Vorjahren)

31) Calopteryx virgo – Blauflügel-Prachtlibelle 19.05.2013 in Schleswig-Holstein (19.04.2011 / 29.04.2012)

32) Aeshna cyanea – Blaugrüne Mosaikjungfer – 22.05.2013 in NRW (20.05.2011, ?.?. 2012 wurde mir im Mai nicht gemeldet)

33) Leucorrhinia albifrons – Östliche Moosjungfer – 24.05.2013 in Berlin (20.05.2011 / 19.05.2012)

34) Sympetrum striolatum – Große Heidelibelle – 24.05.2013 in Berlin (20.05.2011, Exuvienfund der nicht eindeutig zu bestimmen war! / 24.05.2012)

35) Sympetrum fonscolombii – Frühe Heidelibelle – 25.05.2013 in D ohne genauere Angabe /12.05.2013 ein ausgefärbtes Männchen im Burgenland (23.05.2011  / 15.05. 2012)

36) Orthetrum coerulescens – Kleiner Blaupfeil oder Orthetrum brunneum – Südlicher Blaupfeil – 26.05.2013 (8.5. / 22.5.2011, 9.5.2012 / nicht gemeldet)

37) Coenagrion mercuriale – Helm-Azurjungfer – 28.05.2013 in Bayern (08.05.2011 / 19.05.2012)

38) Nehalennia speciosa – Zwerglibelle – 28.05.2013 in Bayern (aus den Vorjahren kein Fund bei mir gemeldet)

 

Mittlerweile erreichen mich Mails aus fast allen Teilen Deutschlands, in denen mir von den ersten Beobachtungen schlüpfender Libellen berichtet wird.

Auf geht es Leute, die Makro-Saison 2013 ist endlich eröffnet.

 

Damit begann die Saison wesentlich schleppender als in den vergangenen 2 Jahren, was bei dem nasskühlem Wetter nicht unbedingt verwunderte.  

Vielen Dank für eure rege Beteiligung!

Ich wünsche allen eine erfolgreiche Makro-, Libellen-Saison 2013

Herzlichst euer Andreas