Rotrücken – Libellula pontica

Rotrücken im Profil / Red Chaser

Wissenschaftl. Name: Libellula pontica Selys, 1887

Gattung : Libellula – Segellibellen

Familie : Libellulidae – Segellibellen

Überfamilie : Libelluloidea –  Segellibellenartige
Unterordnung : Anisoptera – Großlibellen
Ordnung : Odonata – Libellen

 

Libellula pontica - young male / by Hanns-Jürgen Roland from HessenLibellula pontica - female 2 / by Johan Van´t Bosch from Netherlands

Libellula pontica, Männchen                      Libellula pontica, Weibchen

Meinen herzlichen Dank an Hanns-Jürgen Roland für das Foto vom männlichen „Rotrücken“ und an Johan Van´t Bosch (Niederlande) für das Foto vom weiblichen Rotrücken.

Wissenswertes:
Das Verbreitungsgebiet vom Rotrücken liegt im östlichen Mittelmeerraum, der Levante; Türkei, Kirgistan, Armenien, Syrien, Libanon, Israel, Jordanien bis Iran und Irak. Allerdings gibt es bisher überall sehr selten Fundorte und stets in sehr geringen Stückzahlen.

Merkmale:
Libellula pontica erreicht eine Körperlänge von 39-42 mm und eine Flügelspannweite von maximal 64 mm. Rotrücken ist unserem in Mitteleuropa beheimateten Spitzenfleck (Libellula fulva) im Jugendstadium recht ähnlich. Allerdings ist der Rotrücken sichtbar kleiner. Ausgefärbte Männchen haben eine rote Stirn oder auch „Nase“ (Frons) sowie einen roten Hinterleib (Abdomen) und eine braune Brust (Thorax). Die Flügelspitzen sind jedoch bei beiden Geschlechtern klar, die Basalflecken an den Ansätzen der Flügel sind kleiner und ins rötliche gefärbt. Der dunkle Längsstreifen auf dem Abdomen ist wesentlich zierlicher als bei der Schwesternart, Libellula fulva. Ausgefärbt sind die Männchen eher mit den Feuerlibellen- oder den roten Männchen verschiedener Heidelibellen-Arten zu verwechseln. Die Weibchen sind braun und sehen dem Spitzenfleck besonders ähnlich. Eine Verwechslung der Weibchen kann bislang trotz der Ähnlichkeit ausgeschlossen werden, da beide Arten räumlich getrennt voneinander vorkommen.

Bevorzugter Lebensraum:
vegetationsreiche, strömungsarme Fließgewässer.

Flugzeit:
Anfang Mai bis Mitte Juli

Gefährdungsstatus:
Rote Liste Mittelmeerraum: NT = potenziell gefährdet
Rote Liste weltweit: NT Near Threatened = potenziell gefährdet

Besonderheiten:
Die Art wird als allgemein selten und nur sehr lokal vorkommend beschrieben. Über die Entwicklungsdauer und Lebensweise der Larven ist noch nicht hinreichend bekannt. Vermutlich auch weil Libellula pontica lange Zeit als Unterart von Libellula fulva angesehen wurde.

 

Weitere Fotos von Libellula pontica:

Libellula pontica - male / by Johan Van´t Bosch from NetherlandsLibellula pontica - male 1 / by Johan Van´t Bosch from Netherlands

Libellula pontica - male 2 / by Johan Van´t Bosch from NetherlandsLibellula pontica - male 3 / by Johan Van´t Bosch from Netherlands

Libellula pontica - female / by Johan Van´t Bosch from NetherlandsLibellula pontica - female 1 / by Johan Van´t Bosch from Netherlands

Ein ganz dickes Dankeschön an Johan Van´t Bosch (Niederlande) für die aussagekräftigen Fotos vom Rotrücken.

 

 

 

<<— zur Übersicht  ”Libellenarten Europas”

 

Literaturhinweise:

K.-D. B. Dijkstra/Lewington (2014): Libellen Europas – Der Bestimmungsführer, Seite 248. Haupt Natur, Bern, ISBN 978-3-258-07810-6 (Deutsche Übersetzung des Field Guide to the Dragonflies .., von Monika Niehaus und Coralie Wink)

K.-D. B. Dijkstra (2006): Field Guide to the Dragonflies of Britain and Europe. British Wildlife Publishing, ISBN 0-953139948

The IUCN Red List of threatened Species