Treuer Kurzpfeil – Brachythemis impartita

Treuer Kurzpfeil im Profil (engl. Northern Banded Groundling)

Wissenschaftl. Name: Brachythemis impartita (Karsch, 1890)

Gattung : Brachythemis – Kurzpfeile

Familie : Libellulidae – Segellibellen

Überfamilie : Libelluloidea –  Segellibellenartige
Unterordnung : Anisoptera – Großlibellen
Ordnung : Odonata – Libellen

Brachythemis impartita - male / by Henrik StöhrBrachythemis impartita - female / by Henrik Stöhr

Brachythemis impartita, Männchen              Brachythemis impartita, Weibchen

Für die Fotos vom Brachythemis impartita Männchen und dem Weibchen bedanke ich mich recht herzlich bei Henrik Stöhr.

Wissenswertes:
Treuer Kurzpfeil ist eine ursprünglich in Nordafrika beheimatete Segellibellenart und dort recht häufig anzutreffen. In Südeuropa besiedelte Treuer Kurzpfeil vorerst Iberien, Sardinien und Sizilien. Mittlerweile erstreckt sich ihr Vorkommen nun schon weiter östlich entlang der Mittelmeerküste, bis zur Türkei.

Merkmale:
Treuer Kurzpfeil ist eine recht kleine Segellibelle und erreicht eine Körperlänge von ca. 35 mm bei einer Flügelspannweite von bis zu 52 mm. Ausgefärbte Männchen haben einen dunkelbraunen bis schwarzen Körper und auffallend weiße Hinterleibsanhänge.  In jedem der vier Flügeln befindet sich zwischen dem Nodus (Flügelmitte) und dem Flügelmal eine dunkle Binde, die in der Größe und Farbintensität variieren kann. Der Körper des Weibchens ist beigefarben bis braun. Die Hinterleibsanhänge sind für weibliche Vertreter der Familie der Segellibellen, ungewöhnlich lang. Die Flügelbinden sind meist nur bei älteren Weibchen zu beobachten und heller als die der Männchen. Die Flügelmale (Pt) beider Geschlechter sind weißlich bis cremefarben.

Bevorzugter Lebensraum:
Stehende, besonnte Gewässer umgeben von offenen Landschaften mit größeren Weideflächen, auf denen Nördlicher Treuer Kurzpfeil gern gegen Mittag nach Beute jagt.

Aktivitätsmaximum:
April bis Oktober

Gefährdungsstatus:
Rote Liste Europa: LC = nicht gefährdet
Rote Liste weltweit: LC = nicht gefährdet
Rote Liste Nordafrika: LC = nicht gefährdet

Besonderheiten:
Brachythemis impartita wurde erst im Jahre 2010 durch eine detaillierte Analyse von Brachythmis leucosticta getrennt (Dijkstra & Matushkina, 2009).

Weitere Fotos von Brachythemis impartita, entstanden im September 2016 in Andalusien – Spanien:

Brachythemis imartita - male IMG_9962Brachythemis imartita - male IMG_9929

Brachythemis imartita - male IMG_9919Brachythemis imartita - female IMG_9938

Brachythemis imartita - female IMG_9733Brachythemis imartita - female IMG_9742

Brachythemis imartita - male immature_crop_IMG_9772Brachythemis imartita - male immature IMG_9782

Brachythemis imartita - male immature IMG_9776Brachythemis imartita - male immature _IMG_9769

 

 

<<— zur Übersicht  ”Libellenarten Europas”

Literaturhinweise:
GdO (2009) Libellula Supplement 9, Atlas of the Odonata of the Mediterranean and North Africa, ISSN 0723-6514
K.-D. B. Dijkstra (2006): Field Guide to the Dragonflies of Britain and Europe. British Wildlife Publishing, ISBN 0-953139948
Gerhard Jurzitza: Der Kosmos-Libellenführer. Franckh-Kosmos Verlags GmbH & Co., Stuttgart 2000, ISBN 3-440-08402-7