Libellen beobachten, bestimmen und fotografieren

Allerhand Wissenswertes rund um unsere heimischen Libellen (Odonata)

 

Herzlich willkommen Libellen- und Naturfreunde bei Libellenwissen.de!

 

Schön, dass Sie Ihr Wissen über Libellen erweitern wollen

und ebenso schön Sie hier begrüßen zu dürfen. LibellenWissen.de möchte Naturfreunden, Naturfotografen und insbesondere Makro-Fotografen die Bestimmung von Libellen erleichtern sowie einiges an Wissen rund um Libellen, eine der ältesten und gleichzeitig am stärksten bedrohten Insektengruppe der Erde, vermitteln.

Libellen erfreuen sich einer sehr großen Beliebtheit, zunehmend auch unter Fotografen, welche die Makro-Fotografie für sich entdeckt haben oder noch entdecken. Erythromma viridulum - maleKleines groß abzubilden, Details sichtbar zu machen, die dem bloßen Auge normalerweise verborgen sind, macht die Faszination dieser Art der Fotografie aus. Eine Libelle als Motiv steht bei sehr vielen Fotografen ganz weit oben auf der Wunschliste.

Die Fotografie von Libellen bietet uns einige Vorteile, aber leider auch Nachteile. Je mehr ein Fotograf über seine Motive weiß, desto geringer wird das Risiko, durch Unwissenheit falsch zu handeln, dabei Tiere oder Pflanzen zu gefährden oder gar völlig unbewusst gegen Naturschutzgesetze oder Artenschutzverordnungen zu verstoßen. Mehr Wissen um die Motive führt ganz nebenbei auch zu einer größeren Ausbeute an Fotos und dient oftmals als Nachweis zum Vorkommen verschiedener Arten an bestimmten Biotopen.

Libellen sind faszinierende Tiere. Libellen zählen zu unseren wichtigsten Bioindikatoren. Libellen sagen uns einiges über die Qualität unserer Gewässer und Feuchtgebiete. Libellen dienen der modernen Biologie als herausragende Forschungsobjekte. Die Tatsache, dass Libellen recht unterschiedliche Fortpflanzungsverhalten zeigen und die Evolutionsgeschichte offenbar für fast jeden Lebensraum einen “Spezialisten” hervor gebracht hat, macht sie zu Modellorganismen für Evolutionsbiologen und Ökologen.

Libellen (Odonata) sitzen in der Regel nicht auf BlütenLibellen sitzen in der Regel nicht auf Blumen, lassen sich nicht immer optimal vor einem schönen Hintergrund fotografieren, wer nur diese Art von Fotos auf LibellenWissen.de erwartet, den muss ich leider enttäuschen. Libellen leben räuberisch, ernähren sich nicht von Nektar. Orthetrum cancellatum - kopula Die hübschen, meist bunt schillernden Tiere sitzen oftmals auf dem Boden oder mitten im Gras und ähnlichen, für eine gute Fotografie ungünstigen Ansitzen. Es kommt tatsächlich gelegentlich vor, dass Libellen sich kurz an Blumen absetzen, entweder um kurz zu verschnaufen oder eventuell ein Beutetier von der Pflanze zu pflücken. Was allerdings im Internet mittlerweile für Aufnahmen von Libellen zu finden sind, entspricht nicht meiner Art der Fotografie, meiner Philosophie, verstößt gegen die Regeln der Natur, auch gegen bestehendes Natur-/Artenschutz-Recht, woran ich stets bemüht bin, mich zu orientieren. Ich verzichte lieber auf ein Foto, als ein Tier, geschweige eine Libelle, eine Pflanze oder ein ganzes Biotop zu gefährden und bin mir sicher, dass Sie ganz ähnlich denken.

Sie finden auf dieser Webseite unter anderem eine Übersicht unserer heimischen Libellen, mit detaillierten Beschreibungen und aussagekräftigen Fotos, die von der Qualität sehr unterschiedlich sind und Ihnen zur Bestimmung der Art hilfreich sein sollen. Viele der auf LibellenWissen.de gezeigten Fotos haben eher einen dokumentarischen Zweck. Die Aufnahmen zeigen Libellen in verschiedenen Entwicklungsstadien und Lebensweisen. Andere Fotos wiederum zeigen Libellen in ihrer Ruhephase, früh am Morgen in der Kältestarre, wo es ihnen kaum möglich ist meiner Kamera zu entkommen.

LibellenWissen.de ist eher nicht als eine reine Fotogalerie gedacht. Ich möchte in erster Linie erreichen, Ihnen etwas über das Leben und die unterschiedlichen Arten der Libellen näher zu bringen, denn Libellen sind teilweise gar vom Aussterben bedrohte Tiere. Ich würde mich freuen, den Einen oder Anderen mit meinen Fotos und Informationen zu begeistern, eventuell zu sensibilisieren, aktiv oder passiv zum Schutz der Libellen beizutragen. Wir können nur schützen, was wir kennen.

Bei LibellenWissen.de finden Sie zahlreiche Informationen oder gar Antworten auf Fragen, die häufig gestellt werden.

Am Anfang der Libellen-Saison erscheinen regelmäßig Blog-Einträge mit Kurzinformationen, welche Libellenarten bereits auf den Flügeln sind. Dazu kommen Exkursionsberichte, Artikel über andere besonders schützenswerte Tiere oder Pflanzen. Bekanntgabe von Terminen zu den von mir geführten Wanderungen und einiges mehr.

 

LibellenWissen.de wird unterstützt durch Preisvergleich für Digitalkameras

Besuchen Sie mich bald wieder und schauen, was es so Neues gibt. Falls Sie einen Fehler entdecken oder Interesse daran haben sollten LibellenWissen.de und meine Arbeit zum Schutz der Libellen zu fördern, freue ich mich über eine kurze Nachricht von Ihnen. Besten Dank im Voraus.

 

Ihr/euer Andreas Thomas Hein

 

Aktuellste Artikel, Stand 03.08.2014: Aufruf: Libellen mit Milbenbefall melden!

Buchvorstellung: Taschenlexikon der Libellen Europas.